Trafostation

  • wiederkehrende Prüfung,
  • Wartung, Reinigung
  • Niederspannungshauptverteilung
  • Blindstromkompensationsanlagen

Sie haben Ihre eigene Trafostation und die muss gewartet, regelmäßig gereinigt werden, damit bei der wiederkehrenden Prüfung keine unangenehmen Überraschungen auftauchen. Auch auf diesem Gebiet haben wir jahrelange Erfahrung und deswegen führen wir auch Prüf-und Wartungsarbeiten mit Akribie und größter Sorgfalt aus.

Info zu Blindstromkompensationsanlagen, sollten Sie mit dem Thema neu konfrontiert werden hier die wichtigsten Facts: Blindstrom ist ein Nebenprodukt der Energielieferung. Es ist der Strom, der bei induktiven Verbrauchern (z.B. Motoren, Transformatoren, Vorschaltgeräten, d.h. Spulen jeder Ausführung) zur Erzeugung eines Magnetfeldes benötigt wird. Durch Blindstrom werden zusätzliche Verluste in Kabeln und Transformatoren erzeugt.

Wenn ein Blindstrombedarf vorliegt, der nicht im Rahmen der Systemdienstleistungen abgedeckt wird, wird dieser Blindstrombedarf durch das Energieversorgungsunternehmen, Ihnen zusätzlich in Rechnung gestellt. Blindstrom wird ab einem Anteil von mindestens 50 % der Wirkarbeit in Rechnung gestellt.

Zunächst sollte geprüft werden, ob bereits eine Kompensationsanlage vorhanden und ob diese noch funktionsfähig ist. Durch die Installation einer Blindstromkompensation könnten die Kosten für Blindstrom vollständig gespart und die Übertragungsverluste reduziert werden. Zur Angebotserstellung benötigten wir von Ihnen Aussagen zu den monatlichen Blindstromverbräuchen, der monatlichen HT- und NT-Wirkarbeit sowie der monatlichen Höchstlast für den Zeitraum eines Jahres, um die erforderliche Kompensationsleistung zu bestimmen. Mit diesem Angebot können wir die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme überprüfen.